Aktuelles

DekaSport e.V. informiert

Bericht von der Mitgliederversammlung

Bis 2022 fungieren Volker Starck als 1. Vorstand, Andrej Kroth als 2. Vorstand, Armin Salbert als Schatzmeister sowie Jens Willmann als Sportwart.

Leider konnte die Mitgliederversammlung nicht zusätzlich bzw. komplett online angeboten werden. Eine aufwändige Satzungsänderung wäre dafür notwendig gewesen. Somit musste eine Präsenzversammlung stattfinden.

Corona-bedingt war der Kreis der teilnehmenden Vereinsmitglieder dieses Mal dann kleiner als bei früheren Mitgliederversammlungen. Volker Starck begrüßte um 17 Uhr die anwesenden 10 Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.

In einem kurzen Bericht seitens des Vorstandes reflektierte dann Volker Starck die vergangenen eineinhalb Jahre. 2019 war dabei ein sehr erfolgreiches Sportjahr mit vielen Event-Teilnahmen (Europäische Betriebssportspiele Salzburg, Bürostadtlauf Niederrad, Aktivwochenende im Montafon u.v.m.). Zudem wurden neue Sportangebote aus der Taufe gehoben. Insgesamt ist die Mitgliederzahl des Verein auf 539 Personen angewachsen. Corona hat dann die Situation im Frühjahr 2020 komplett verändert und das Sportangebot wurde bis zum Frühsommer zwangsweise heruntergefahren. Als erste gingen ab Mai die Golfer wieder auf den Platz, dann folgten im Juni die Fussballer. Bei einigen Sportteams ist Training oder Spiel bis jetzt noch nicht oder nur eingeschränkt möglich, da die Sportstätten noch nicht in vollem Umfang oder nicht nutzbar sind. Betriebssportrunden fanden so gut wie nicht statt.

Abschließend gab Volker Starck einen Ausblick auf die „Nach-Corona-Zeit“, die es nach seinen Worten hoffentlich bald geben wird. Der Betriebssport muss sich dann etwas neu erfinden, da viele Mitarbeiter weiterhin einen hohen Zeitanteil aus dem Homeoffice arbeiten werden und regelmäßige Sportangebote dadurch wahrscheinlich immer weniger wahrgenommen werden. Dazu wird man ca. Mitte 2021 eine Mitgliederbefragung durchführen und diese dann vor dem Hintergrund der Neuausrichtung der Angebote auswerten.

Jens Willmann fasste die Aktivitäten der einzelnen Sportteams zusammen und erläuterte die neuen Sportangebote „Tanzen“ und „Fitness im Freien“ sowie "Squash". Das Handballteam stellte mangels Interesse den Trainingsbetrieb ein. Für die Läufer wird ein neuer Teamleiter gesucht. Siegfried Krentz wird zum Jahresende die Bank verlassen. Die Teamleitung ist dann vakant.

Jens Willmann verwies auf den Newsletter der in Kürze an die Mitglieder versendet wird. Darin ist auch ein aktueller „Corona“-Trainingsplan abgebildet. Der Newsletter wird ca. 2 mal im Jahr per Mail verschickt und steht auch auf der Internetseite deka-sport.de für alle Interessierten zum Download bereit.

Schatzmeister Armin Salbert präsentierte das Zahlenwerk. Die Finanzlage des Vereins ist trotz eines sehr aktiven Jahres 2019 weiterhin auskömmlich. Ivan Andric bestätigte als Kassenprüfer (gemeinsam mit dem nicht anwesenden Jürgen Vorwerk) die Korrektheit der Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Mitgliederversammlung entlastete gemäß dem Antrag das Vorstandsteam. In den nachfolgenden Neuwahlen wurde das bisherige Vorstandsteam für 2 weitere Jahre gewählt. Ivan Andric und Jürgen Vorwerk wurden für eine weitere Periode mit der Kassenprüfung durch die Mitgliederversammlung beauftragt.

Volker Starck bedankte sich bei allen anwesenden dafür, dass eine satzungsgemäße Mitgliederversammlung ermöglicht wurde und der Verein für die nächsten beiden Jahre Kontinuität bewahren kann. Die Planungen für 2021 sind weiterhin sehr vage. Für 2022 sollte dann ein Wintersport-Wochenende möglich sein. 2023 steht das 50jährige Jubiläum des Betriebssports in DGZ und DekaBank an.

Gegen 18 Uhr schloss Volker Starck die Sitzung. Der 2. Vorstand Andrej Kroth konnte damit den Schlusspunkt unter das Protokoll der Versammlung setzen.

Zurück